(S)HE - (Self) Hypno Empowerment

„(S)HE – (Self) Hypno Empowerment nach Gabriela Friedrich“ können Sie sich vorstellen wie eine Emotionsmanagement-App oder eine Antiviren-Software für Ihr Hirn.  

 

Es ist ein Verfahren, das ich als bekennend ungeduldiger Coach mit dem Ziel entwickelt habe, innere Veränderungen durch den Einsatz gehirngerechter hypnoseähnlicher Sprachmuster möglichst schnell und einfach zu machen. Belastende akute Gefühle lassen sich damit ebenso beseitigen wie tiefsitzende innere Programme. Es eignet sich für professionelle Coachings wie für die Eigenanwendung im Berufsalltag und fördert die Fähigkeit, Emotionen und Gedankenmuster differenziert wahrzunehmen, zu verstehen und zu steuern. Anders gesagt: Es ist auch als Empathietrainingstool für Führungskräfte geeignet und fördert indirekt das Einfühlungsvermögen von Mitarbeitern im Umgang mit Kunden. 

 

(S)HE basiert auf der Mentaltechnik BSFF, entwickelt von dem klinischen Psychologen Dr. Larry Philipp Nims. BSFF entspricht wissenschaftlichen Kriterien und hat sich in den USA und vielen weiteren Ländern seit Jahren mit großem Erfolg bewährt. Dort wird die Methode u.a. im Managercoaching für Peak Performances eingesetzt.

 

Ich habe BSFF um eine umfangreiche Ursachenanalyse und leicht erlernbare Ablauf-Routinen erweitert, mit denen sich die Auswirkungen prägender Erfahrungen in Minutenschnelle deaktivieren lassen. Anders als BSFF umfasst (S)HE einen umfangreichen „Baukasten“ bedarfsgerecht einsetzbarer Elemente aus systemischer Arbeit, Teilearbeit, Arbeit mit Visualisierungen und Symbolen, provokativen Interventionen nach Farrelly, Choices Technique nach Pat Carrington und NLP. All diese Verfahren habe ich zuvor in meiner 25-jährigen Coaching-Tätigkeit erlernt und bei Klienten erfolgreich angewendet.

 

Die drei entscheidenden Elemente des (S)HE-Verfahrens sind:

1. Die Struktur- und Ursachenanalyse zur Wahl des Ansatzpunktes mit der größten Wirkung

2. Ein selbsttätig im Unterbewusstsein wirkendes „Problemlösungsprogramm“

3. Der Hirn-Talk – (auto)hypnotische Anweisungen zur Veränderung innerer Muster und Gefühle   

 

Was so kompliziert klingt, erweist sich in der Praxis als verblüffend leicht erlernbar. Ein einziger Tag ist ausreichend, um eine Vielzahl von Varianten für die Selbstanwendung zu beherrschen. Vor allem aber macht es die die Methode - in Verbindung mit Reflexionsgesprächen - erstaunlich einfach, gewohnte Denkbahnen zu verlassen und sich für disruptiv-innovative Sichtweisen zu öffnen. Die Perspektive erweitert sich, neue Handlungsspielräume öffnen sich fast wie von selbst, "das haben wir schon immer so gemacht/das geht doch nicht"-Gedanken verlieren ihre Macht.